top of page
Kinodoktor_Logo_schwarz_hoch.png

Eine Initiative der AG Kino Gilde von Kinobetreiber*innen für Kinobetreiber*innen, gefördert von der FFA Filmförderungsanstalt.

adrien-olichon-xJLTJAKp1JQ-unsplash Kopie.jpg

Von Kinos für Kinos

Ein Angebot für eine Peer-Review auf Augenhöhe.

Mit dem „Kinodoktor“ – Qualitätsmanagement für Kinos" wird Kinobetreiberinnen und Kinobetreibern - unabhängig von ihrer Verbandszugehörigkeit - die Möglichkeit gegeben, ihre Prozesse zu analysieren, zu optimieren, zu überprüfen und im Sinne der kontinuierlichen Verbesserung weiterzuentwickeln.


Herzstück des Prozesses ist ein Peer-Review-Verfahren, bei dem geschulte Kinokolleg*innen, sogenannte Peers, gemeinsam mit den Kinobetreiber*innen vor Ort, einen strukturierten Fragebogen basierend auf Elementen der DIN EN ISO 9001 für Qualitätsmanagement in unterschiedlichen Betriebsbereichen durcharbeiten und so Optimierungspotentiale freilegen.

 

Von diesen Besuchen kann sowohl das besuchte Kino, als auch der besuchende Peer profitieren. Am Ende erhält das Kino einen detaillierten Bericht mit umfangreicher Stärken-/Schwächen-Analyse und vielseitigen Anregungen für Verbesserungen.

Diese Kinos waren bereits dabei
Merkur Filmcenter.jpg
KinoamKocherlogo.png
logo_hintergrund_weiß.jpg
Eifelbühne_Logo.png
kino-logo-astoria.png
Hofgarten-logo.jpeg
forum_logo.png
LT_LOGO_Q_s_outline.png
Das Projekt bedeutet für mich, die Professionalisierung unserer Prozesse voranzutreiben, vorhandene Schwächen zu identifizieren sowie Potenziale zu entdecken und zudem die Möglichkeit, ein hilfreiches Netzwerk aufzubauen. Das Thema Qualitätsmanagement im Kino ist mehr ins Bewusstsein gerückt und so konnte eine Grundlage für eine bessere betriebliche Organisation geschaffen werden. In Essen hatten wir mit vier Standorten an einem Tag eine besondere Herausforderung.

Nichtsdestotrotz hatten Daniel und Valeska Aufmerksamkeit und Wertschätzung für jedes der Kinos. Besonders freuen wir uns, dass das Projekt in die nächste Runde geht und wir hoffentlich auch weiter mit dabei sein können!

David Schreiber, Lichtburg Essen und Essener Filmkunsttheater

Aktuelles

Jedes Kino ist einzigartig und kein Label kann die Vielfalt abbilden. Trotzdem gibt es auch in Kinounternehmen objektive Kriterien für Qualität.  Diese zu erhalten und zu steigern ist ein stetiger Prozess.

Mitmachen

Bewerbung für einen Kinodoktorbesuch

Ihr möchtet Euer Kino von freundlichen Kolleg*innen einmal auf Herz und Nieren prüfen lassen? Einen frischen Blick auf Eure Marketingkampagne wagen oder Hilfe von erfahrenen Kinomacher*innen bekommen, um die Abläufe innerhalb des Teams zu optimieren?

Kinodoktor werden

Sie haben Interesse, selbst Peer zu werden und Audits bei Kolleginnen und Kollegen durchzuführen? Ein erklärtes Ziel des Projekts ist der Ausbau des Netzwerkes und die Schulung weiterer Peers, um allen Kinos bundesweit bestmöglichen Zugang zu der Methode zu gewährleisten.

Momentan gibt es keinen neuen Termin für eine Kinodoktor*innenschulung, tragt Euch doch bitte für den Newsletter ein, dann verpasst Ihr keine Neuigkeiten!

Peer Review Verfahren

Teilnehmende Kinos bekommen für ein kollegiales Gespräch Besuch von einem geschulten Kinodoktor, einem sogenannten Peer. Interessenten können sich zu Peers ausbilden lassen und so das Netzwerk bereichern.

ahmed-zayan-28nzltYzCDM-unsplash.jpg

Qualifiziertes Feedback

Die Ergebnisse der einzelnen Befragungen werden genutzt, um einerseits den Kinos ein qualifiziertes direktes Feedback zu geben wie auch einen ausführlichen individuellen Bericht mit konkreten Massnahmenvorschlägen zukommen zu lassen. Andererseits dienen sie dazu, die Befragungsmodule stetig zu optimieren.

diego-ph-fIq0tET6llw-unsplash.jpg

Lösungsvorschläge

Ziel ist es, alle Bereiche des Kinobetriebs in ihrer Besonderheit und Gesamtheit zu erfassen und abzubilden und gleichzeitig vielseitige Lösungsvorschläge anzubieten -. Von Kinomacher*innen für Kinomacher*innen.

louis-moncouyoux-_D9ajTi075Y-unsplash.jpg

Der Kinodoktor ist ein Projekt der AG Kino - Gilde, gefördert von der FFA Filmförderungsanstalt.

AGKino.gif
FFA_Logo.png
nick-fewings-zF_pTLx_Dkg-unsplash.jpg

Projektteam

Das Projektteam besteht Valeska Hanel und Daniel Charigault, die bereits die Pilotphase begleitet haben.
 Koordiniert wird das Projekt von Daniel Wunschansky von der AG Kino-Gilde.

 

bottom of page