top of page

Central Kino Lingen – Historie trifft Filmliebe

Das Central Kino in Lingen wartet mit einer besonderen Geschichte auf: Bereits 1911 – weit vor Beginn des Siegeszuges der Lichtspieltheater gab es in Lingen bereits Filmvorführungen. Um den Film „Die Sünderin“ im Jahr 1951 zu zeigen, gingen die damaligen Betreiber des Kinos bis vor das Bundesverwaltungsgericht - erfolgreich: 1954 gab es dann ein Grundsatzurteil: Der Film wurde als Kunstwerk eingestuft und durfte vorgeführt werden.


Heute zeichnet sich das Kino durch eine feine Filmauswahl bei modernster Technik in einer angenehmen Atmosphäre aus. Geschäftsführer Tobias Mielke ist Filmprofi mit Herz und das schlägt sich auch in der Filmauswahl und Programmauswahl nieder. Es gibt mehrfach im Jahr Events – zum Teil mit passendem Menü und Dekoration, so macht Kino Freude.







Comments


bottom of page